RaideeNs blog

Meine Blogs

Nintendo Co., Ltd.
Launch Schedule of Primary NINTENDO Products by Region (extract
s: Oct. 2014~):


Nintendo 3DS Wii U
Region (Category) Title Launch Date Title Launch Date
Japan (Hardware)
New Nintendo 3DS 10/11/2014
New Nintendo 3DS XL 10/11/2014(Software)
Pokémon Omega Ruby 11/21/2014 Captain Toad: Treasure Tracker 11/13/2014
Pokémon Alpha Sapphire 11/21/2014 Super Smash Bros. for Wii U 12/6/2014
Code Name: S.T.E.A.M. 2015

Art Academy (temp.) 2014
Xenoblade ** 2015

Kirby and the Rainbow Curse 2015
Mario vs. Donkey Kong (temp.) 2015
Mario Maker (temp.) 2015
Mario Party 10 2015
Project Giant Robot (temp.) 2015
Project Guard (temp.) 2015
Splatoon 2015
Star Fox (temp.) 2015

Xenoblade Chronicles X 2015
Yoshi's Woolly World 2015
The Legend of Zelda (temp.) 2015
Devil's Third TBD
SHIN MEGAMI TENSEI X FIRE EMBLEM (temp.) TBD

 

ich bin gespannt.

 

quelle: http://www.nintendo.co.jp/ir/pdf/2014/141030e.pdf


38 Kommentare

... zumindest in UK. Shelley Pearce, Marketingfrau bei Nintendo, sagte, dass die Verkäufe im vereinigten Königreich, seit der Veröffentlichung von Mario Kart, um 60% angestiegen seien.

 

Zitat:

 

Mal abwarten was das Weihnachtsgeschäft bringen wird. Nintendo profitiert ja oftmals in besonderem Maße vom Weihnachtswahnsinn.

 


23 Kommentare

Hier mal ne kleine Collage unseres mittlerweile seit fast/ca. (das genaue datum hat sich dummereise niemand gemerkt) 15 Jahren existenten, allmitwöchlichen Herren-Zockerabends. Wer also alte Männer beim Spaß haben sehen möchte, ist hier goldrichtig.

 


36 Kommentare

 
Publisher des Jahres
1. Nintendo
2. Sony
3. Ubisoft
 
Studio des Jahres
1. Rockstar North
2. Naughty Dog
3. Simoga
 
Best Visual Design
1. Tearaway (PS Vita, Sony)
2. Ryse: Son of Rome (Xbox One, Microsoft)
3. BioShock Infinite (PS3/Xbox 360, 2K Games)
 
Best Audio Design
1. The Last of Us (PS3, Sony)
2. Grand Theft Auto V (PS3/Xbox 360, Take-Two)
3. Battlefield 4 (PS4/Xbox One/PS3/Xbox 360, EA)
 


Die Spiele des Jahres 2013
1. Grand Theft Auto V (PS3/Xbox 360, Rockstar)
2. The Last of Us (PS3, Sony)
3. Tearaway (PS Vita, Sony)
4. Super Mario 3D World (Wii U, Nintendo)
5. Assassin's Creed IV: Black Flag (PS4/Xbox One/PS3/Xbox 360/Wii U, Ubisoft)
6. Fire Emblem Awakening (3DS, Nintendo)
7. Rayman Legends (PS3/Xbox 360/Wii U/PS Vita, Ubisoft)
8. The Stanley Parable (PC, Galactic Cafe)
9. Dota 2 (PC, Valve)
10. Papers, Please (PC, Lucas Pope)
 
Quelle: Gamefront

21 Kommentare

 

so, aus reiner gehässigkeit hab ich direkt mal zwei ps4s bestellt, damit ich die gewissheit habe, dass zwei sonies mehr auf diesem planeten rotz und wasser heulen. sorry, bin süchtig und bekomme davon nie genug. die erste zu erwartende enttäuschung, need for speed, hab ich auch schon kurz angezockt und für nicht next gen würdig befunden.

 

so und jetzt kommen die beiden erstmal in den keller.

 

schönen launch gruß,

euer onkel raideen


34 Kommentare

Hier mal die Wertungen, der wichtigsten Games des kommenden Monats, der M!Games:

 

Call of Duty: Ghosts: 86%

Battlefield 4: 86%

Assassins Creed IV: 88%

Ryse: Son of Rome: Spielspaßtendenz: 70-80%

Forza 5: Spielspaßtendenz: 85-90%

NBA 2k14: 90%

FIFA 14: 90%

Killzone: 87%

Tearaway: 75%

The Legend of Zelda: A Link between Worlds: 90%

Super Mario 3D World: 92%

 

Kommentar zu Mario: "Was für ein unglaublich geiles Spiel!" images/smilies/a-goodwork.gif


36 Kommentare

.................................................................................................................

...................................................................................................................

.......................................................................................................................

.......................................................................................................................

.......................................................................................................................

 

images/smilies/SC21.gif


32 Kommentare

Ich weiß, es ist etwas spät ( images/smilies/ugly.gif ) aber wie sagt man so schön: "besser spät als nie" und deshalb nun, finally mein Review oder besser gesagt, Zwischenfazit (ich habe nur drei Stunden gespielt, bin in dem Tempel der Fledermauskönigin, hab den Namen vergessen) zu Darksiders.

 

Zuerst die Präsentation: sehr chic, imo. Sehr schönes Artdesign, sehr professionelle und hochkarätige Sprecher, Technik ist OK, einige Ruckler sind zu verkraften (aber da bin ich gar nicht so pingelig), schöne Texturen, knackige Soundeffekte, epische Musik. ne 9 von 10 von mir dafür.

Gameplay: nun, man klaut von den besten: Zelda, God of War, Panzer Dragoon, Resident Evil, alles vorhanden. Nehmen wir den God of War Vergleich: insgesamt finde ich Krieg hat mehr durchschlagskraft als Kratos. Wo Kratos alles schneidet, wie Butter mit nem heißen Messer, so fühlt man hinter Kriegs Aktionen mehr Gewicht. Das Sprungverhalten gefällt mir eher nicht so gut, die Sprünge wirken zu kurz, reagieren nen Hauch zu spät, wodurch ich einige Male den Sprungpunkt verpasst habe und ins Bodenlose gestürzt bin. Aber man gewöhnt sich dran.

 

Schlimmer finde ich die Buttonbelegung: Warum brauche ich drei Buttons um den "Bumerang" zu werfen??? A Pain in the Ass! Oder warum kann ich nicht mit demselben Knopp Autos werfen, mit dem ich sie aufhebe??? Warum level ich mein Schwert mit irgend nem Siegel auf und muss zweimal bestätigen??? Fragen über Fragen. Ich hasse solche Buttonlayouts, absoluter Anachronismus und veraltet, imo.  Viele Kleinigkeiten, die sich zu einer recht unkomfortablen Bedienung addieren.  Das Schnibbeln und Schnetzeln funktioniert da schon wesentlich besser, geht locker von der Hand, auch wenn ich kein Freund von solch übertriebenem rumgehopse bin, ich mags da lieber bodenständig, wie in Zelda aber es ist im Rahmen und hat mir gut gefallen, schnetzeln macht hier einfach Spaß.

 

Und geschnetzelt wird viel, sehr viel... und mir schon fast zuviel. Ich bin eigentlich keine Fan pausenloser Schnetzeleien, das bringt mir eher Stress als Spielspaß aber bei Darksiders geht das gerade noch in Ordnung, weil doch ein schönes Maß an Abwechslung vorhanden ist.

 

Leveldesign: Darksiders versucht darüber hinwegzutäuschen, dass es eigentlich ein recht lineares Game ist. Man schreitet kontinuierlich voran, Kisten mit Goodies nimmt man am besten sofort, denn man wird sie wahrscheinlich nicht wiedersehen. Geht völlig in Ordnung, ein bisserl mehr Freiheit wäre dennoch schön gewesen. Ansonsten ist hier wohl Zelda das große Vorbild. Zu groß möchte man fast sagen. Die Kämpfe sind weniger von Taktik geprägt, die Welt ist ordentlich aber weitgehend ohne Rafinesse aufgebaut. Laut den Aussagen einiger soll sich das ja aber später noch ändern, ich bin gespannt und hoffe, dass es stimmt.

 

Fazit: Darksiders gefällt mir außerordentlich gut, ich mag die Welt, Krieg ist ein interessanter und starker Charakter, so wie fast alle sprechenden Charaktere des Games. Die Story ist, dem Thema entsprechend schön verschwurbelt und kryptisch, es gibt ne Menge zu sammeln und zu tun, alles fein gemacht und zusammengewürfelt. Kleine Macken sind verschmerzbar hindern den Titel aber, ebenso wie der Mangel an eigenen Ideen, wahre Größe zu erreichen, was ich ihm eigentlich wirklich gegönnt hätte.

 

So gibt´s am Ende ne bislang sehr saubere 85% Wertung von mir. Ich freue mich schon auf nächsten Mittwoch, wenn´s weitergeht im "Alles ist am Arsch-Land".

 

 

MfG,

Euer Onkel RaideeN


13 Kommentare

So, nach all den Ami - Emo - Wertungen, mal ein paar Wertungen, denen man vertrauen kann.

And here are the results of the M!Gamesche jury:

 

Far Cry 3: 88%

Medal of Honor: 73%

Halo 4: 86%

Call of Duty: Black Ops II: 84%

Micky Epic: 87% images/smilies/m-eek6.gif

Assassins Creed 3: 83%

Assassins Creed 3 Liberation: 73%

Paper Mario Sticker Star: 83%

Little Big Planet Karting: 68% images/smilies/m-lol2.gif

F1 Stars: 65%

Hitman: Absolution: 90%

Playstation All - Stars Battle Royale: 70% images/smilies/m-lol2.gif

New Super Mario Bros U: 92%

ZombiU: 85%

Nintendoland: 80%

 

 

Gruß,

Euer Onkel RaideeN


40 Kommentare

Zuerst einmal, ich bin großer Sam Raimi Fan. Ich verfolge seine Karriere und schaue seine Filme seit den frühen 80er Jahren. Sam Raimi, das muss man verstehen, ist trotz seiner Splatterwurzeln und seiner Liebe zu Horrorfilmen ein Regisseur der alten Schule, ein Hollywood Romantiker. Aufgewachsen mit alten Corman Filmen und Produktionen der Hammer Studios, und allerlei anderem schönen Trash der 50er und 60er Jahre (wie ich übrigens auch, denn diese Filme liefen in den 80ern im  deutschen öffentlich.rechtlichen Fernsehen rauf und runter und meine Mama ließ mich immer schön lang wach bleiben am Wochenende - danke nochmal dafür Mama!), ehrt und rezitiert Raimi diese Ära bis zum geht nicht mehr, was, wie ich z.B. im entsprechenden Blog, hier auf CW, vernehmen konnte, auf die jüngere Generation teilweise verstörend und cheesy wirkt. Raimi ist damit einem Spielberg wesentlich näher, der ja auch ein Kinoromantiker ist, als einem Nolan, der nüchterner, düsterer arbeitet. Wir haben es hier also mit einem Verständnis - (oder besser) einem waschechten Generationsproblm zu tun.

 

Und hier kommen wir zu Marc Webb, der ganz klar einen anderen, realistischeren Ansatz hat. Das geht nicht so weit wie bei Nolan, Gott sei dank würde ich sagen, denn Spiderman ist kein düsterer Comicheld. Selbstironie und Humor spielen bei Spidey eine bekanntermaßen große Rolle und Webb findet hier eine imo sehr schöne Ballance zwischen Humor und Realismus. Das Privatleben Spideys als Parker finde ich wesentlich gelungener weil am Ende auch emotional wesentlich berührender als das konsequent comichafte, der Raimi Version. Unterstützt von teilweise imo sehr guten Schauspielern, die durch die glaubwürdigere  interpretation ihrer Rollen sehr dazu beitragen, dass Spiderman nicht nur eine sehr gute Comicumsetzung sondern auch ein ein, für das Genre ernsthafter Film ist. Eine großartige Leistung Webbs, wie ich finde.

 

Um nicht allzuviele "Toolongdidntreads" zu kassieren, komme ich hier auch schnell zum Fazit: ich respektiere Raimis Vorlagengetreue Umsetzung des Mythos Spiderman und Spiderman zwei wird für mich auf ewig eine der besten Comicverfilmungen ever bleiben. Ironischerweise ist es auch Raimi, der Webb viel Freiheiten ließ, denn dadurch, dass Raimi die Aufgabe übernommen und auch erfüllt hat, selbst beim Look und der Auswahl derSchauspieler (JJJ oder Tante May) sehr nah an der Vorlage zu bleiben, vermisst man das in Webbs Version nicht und ist sogar dankbar für diverse Änderungen. Das hätte ohne Raimi zu Aufschreien in der Fancommunity geführt, die einen Shitstorm ausgelöst hätten, gegen den Hurrikan Catrina wohl nur ein kleines Sturmtief gewesen wären.

 

Ergo bringt es eigentlich nichts, die beiden Versionen gegeneinander auszispielen, denn prinzipiell brauchen wir beide. Die eine um sagen zu können, gut, dass man es gemacht hat und die andere, die nun wesentlich altlastenbefreiter aufspielen und neue Ufer erreichen kann. Am Ende muss ich sagen, liebe ich das Reboot, obwohl ich wirklich Größte Zweifel hatte ob ein solches überhaupt nötig gewesen wäre aber bei ja, es ist so und ich bin dankbar. Das ist ein großartiger Neuanfang mit einem wirklich guten Gegner (der übrigens sehr leicht in die Hose hätte gehen können), einer absolut entzückenden Gwen Stacy (wer ist Kirsten Dunst???), tollen Onkel und Tante und nicht zuletzt einem sehr guten Andrew Garfield als einem moderneren Peter Parker.

 

Am Ende kommt eigentlich nur folgendes Fazit in Frage: well done Mr Webb, well done Mr Raimi!


14 Kommentare

Die britische Games Master hat in ihrer neuesten Ausgabe Nr. 258 die ersten Wii U Spiele getestet. Maximal werden 100 Prozent vergeben.

- Nintendo Land (Wii U, Nintendo): 86 %

- New Super Mario Bros. U (Wii U, Nintendo): 82 %

 

Quelle: Gamefront

 

nintendoland wie erwartet ein super game geworden. Was lokalen MP angeht bleibt Nintendo einfach ne Macht, ich denke da kann man auch locker nochmal 10% draufrechnen. Ich freu mich drauf.  images/smilies/m-smile.gif

 

Gruß,

Euer Onkel RaideeN
 


17 Kommentare

Und von der Schwierigkeit selbiges zu shooten:

 

Zuerst das Ergebnis:

 


Natürlich nicht perfekt aber ungefähr das, was ich auf die Schnelle wollte.

 

Vorher gab´s diese Versuche:

 

Take 3 (eigentlich nicht schlecht aber marie bei weitem nicht ernst genug):


 

 

Take 16 (Zunge raus, der Kinderbildzerstörungsklassiker!):


 

 

Take 47 (Jokermodus - ja, der von Batman!):



 

 

Take 112 (Papa hat jede Authorität verloren, versucht aber tapfer in der Rolle zu bleiben)



 

 

Tja, so sieht´s aus, wünsche viel Spaß beim Eigenversuch... irgendwann mal. images/smilies/m-wink.gif

 

Gruß, Euer Onkel RaideeN


53 Kommentare

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden